Fussballplatz / Rugby verstärkt

Fussballplatz / Rugby verstärkt

 

Verstärkter Rasen

Der Grundgedanke des verstärkten Rasens, auch Hybrid-Rasen genannt, ist, einen Sportrasen auf einer Tragschicht zu schaffen, der die Spieldauer erhöht. Es wird daher ein Material gewählt, das für die natürliche Tragschicht eine hohe Durchlässigkeit bietet, ohne im durchnässten Zustand zur Schlammbildung zu neigen, und dem Wurzelsystem gleichzeitig ermöglicht, sich problemlos zu entwickeln. Die meisten Trägerschichten mit diesen Eigenschaften fehlt es jedoch an Kohäsion und sie sind somit nicht für das Fussball- oder Rugbyspiel geeignet, da allein das Wurzelsystem des Rasens die Kohäsion der Tragschicht erhalten muss.

 

Die Verstärkung der Tragschicht ist demnach eine gute Lösung, um ein sehr strapazierfähiges Spielfeld und gleichzeitig einen optimalen Rasen mit angemessenem Wartungsaufwand zu bieten. 

 

Es existieren zahlreiche Verstärkungssysteme aus vegetativem Substrat, die sich in Qualität, Lebensdauer und Wartungsbedarf stark unterscheiden können.

Es gibt 3 Systemfamilien mit jeweils unterschiedlichen, lieferbaren Marken:

 

  • Das Implantatsystem mit maschinell auf dem Feld eingebrachtem, synthetischen Material, das grösstenteils aus Quarzsand besteht und somit bis zu einer Tiefe von 30 cm "gewappnet" ist - Typ Grass Master

Système à implants

 


  • Die Verstärkung eines Sandsubstrats wird durch ein, dem Kunstrasen mit geringer Dichte ähnliches System gewährleistet und setzt sich aus einem mehr oder weniger durchlässigen Faden zusammen, in welchem Grasfasern eingetuftet oder eingewebt werden. Der horizontale Faden hat eine Tiefe von ca. 4 cm. Typ Xtragrass

Système de gazon

 


  • Durch Kunstfasern verstärktes Substratsystem mit einer relativ hohen Faserdichte sowie der Möglichkeit, Korkpartikel beizumischen. Dieses System ermöglicht, den Härtegrad des Feldes zu regulieren. Typ Airfibr

Système de substrat fibré

 

 

Für weitere Informationen stehen unsere Experten Ihnen gern zur Verfügung